Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Demenzkunst

Ich möchte Menschen mit Demenz teilhaben lassen am gesellschaftlichen Leben.
Eine Möglichkeit für diese Teilhabe ist das schöpferische Tun.
Das kreative Malen kann Potentiale wecken und verborgene Schätze ans Licht bringen – es werden Erinnerungen wach und auf's Papier gebracht.
Das Eintauchen in die Welt der Farben und Formen schafft Inseln des Glücks und die künstlerisch-kreative Betätigung – unter Berücksichtigung der Biografie – kann einen wesentlichen Beitrag zum Wohlbefinden leisten.

 

Wege des kreativen Malens können sein:

  • aus der Unruhe in die Ruhe
  • aus der Orientierungslosigkeit in die Sammlung
  • aus der Sprachlosigkeit in eine eigene Farbensprache
  • mithilfe zugewandter Begleitung zu Kommunikation
  • von Verlust und Defiziten zu Wertschätzung und mehr Selbstvertrauen
  • vom Vergessen zu Erinnerungsräumen

Mit Hilfe von integrativer Validation nehme ich einfühlsam Kontakt auf zu ihren Angehörigen und begleite sie auch an grauen Tagen kompetent, achtsam und liebevoll.